Nachrichten

Gegen die Spirale nach unten – ETF-Manifest für Lkw-Fahrer

Gegen die Spirale nach unten – ETF-Manifest für Lkw-Fahrer

Broschüre ETF ETF Broschüre ETF

28.2.2013 +++ Der europaweit organisierte Gewerkschaftsbund Europäische Transportarbeiter-Föderation (ETF) fordert in seinem Manifest für die Arbeitsbedingungen von Lkw-Fahrern die europäischen Institutionen auf, Maßnahmen für diese Beschäftigtengruppe zu beschließen und gegen unwürdige Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen im Straßengütertransport in Europa vorzugehen.

Die ETF hat dazu jahrelang in den Mitgliedsstaaten der EU umfangreiche Recherchen durchgeführt, tausende Fahrer interviewt und Informationen über nationale Bestimmungen zusammengetragen. Die dabei eruierten Fakten sind erschreckend. Lkw-Fahrer in Europa arbeiten teilweise unter unwürdigen Bedingungen. Komplizierte und zuweilen dubiose Beschäftigungssysteme zwischen westlichen und neuen östlichen Mitgliedsstaaten in der EU sind eine der Ursachen. Niedrige Arbeitskosten und Sozialversicherungsbeiträge in den neuen östlichen Mitgliedsstaaten werden als Einladung zu Einsparungen verstanden. Fahrer und Fahrerinnen werden zur Handelsware. Selbst von weit außerhalb der EU, den Philippinen, werden Fahrer rekrutiert. Sie schuften für noch weniger Lohn. Über die moderne Sklaverei in Europa gab die ETF einen Bericht heraus.