Nachrichten

Tarifabschluss bei Stute Logistics

Mitglieder sind klar im Vorteil

Tarifabschluss bei Stute Logistics

16.10.2014 +++ ver.di hat mit dem bundesweit tätigen Kontraktlogistiker Stute Logistics eine weitere Tarifregelung vereinbart.

Neben 150 Euro monatlich mehr Entgelt, erhalten ver.di-Mitglieder für die Monate September bis November 2014 insgesamt 300 Euro und im Dezember 2014 einen Einmalbetrag in Höhe von 1300 Euro. Auszubildende bekommen einen Einmalbetrag von bis zu 500 Euro. „ver.di ist und bleibt die tarifzuständige Gewerkschaft bei Stute und in der Kontraktlogistik“, sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Andrea Kocsis zu dem Tarifabschluss.

Bereits im Jahr 2013 hatte ver.di eine umfassende Tarifbindung des bis dahin tariflosen Unternehmens Stute Logistics durchgesetzt. Dabei wurde eine Tarifbindung zu den Flächentarifverträgen hergestellt und diese zudem um weitere verbesserte Arbeitsbedingungen ergänzt. Nachdem die IG Metall daraufhin bei Stute Logistics eine weitere Tariferhöhung durchgesetzt hatte, hat ver.di nun ihrerseits als für die Logistik zuständige Gewerkschaft die eigenen Tarifregelungen erneut ergänzt. Die neuen ver.di-Regelungen weichen von den zuletzt durch die IG Metall bei Stute vereinbarten Tariferhöhungen ab.

„Mit diesen Tarifregelungen sind ver.di-Mitglieder klar im Vorteil. Sie partizipieren von einer dauerhaften Entgelterhöhung und von einer hohen Einmalzahlung im Dezember“, erklärte Kocsis. Welcher Tarifvertrag bei Stute Logistics Anwendung findet, entscheiden nun die Gewerkschaftmitglieder durch ihre Mitgliedschaft.