Nachrichten

Tarifabschluss bei EAT

Entgelt

Tarifabschluss bei EAT

Beschäftigte bei EAT in Leipzig ver.di Beschäftigte bei EAT in Leipzig

26.4.2016 +++ Die Tarifverhandlungen über mehr Entgelt für die Beschäftigten der EAT Leipzig GmbH sind abgeschlossen.

In der zweiten Verhandlungsrunde über einen Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten der European Air Transport Leipzig GmbH (EAT)wurde ein Verhandlungsergebnis erzielt. Damit steigen die Entgelttabellen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ab 1. September 2016 um 2,2  Prozent. Ein weiterer Erhöhungsschritt von 2,8 Prozent erfolgt zum 1. Oktober nächsten Jahres. Mit dem erzielten Tarifvertrag steigen die Tabellenentgelte im Gesamtvolumen um fünf Prozent. Beginnend ab dem 1. April 2016 beträgt die Laufzeit des Tarifvertrages 26 Monate. Der Tarifvertrag ist somit erstmals zum 31. Mai 2018 kündbar.

Für einen Beschäftigten der Entgeltgruppe 4 Gruppenstufe 5 erhöht sich so das Monatsgrundentgelt im ersten Schritt um 59,47 Euro auf 2762,51 Euro und im zweiten Schritt um 77,35 Euro auf 2839,86 Euro. Zuletzt stiegen die Entgelttabellen im August 2015 um 2,5 Prozent.

Das erzielte Verhandlungsergebnis steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der ver.di-Konzerntarifkommission. Die Verhandlungskommission empfiehlt einstimmig die Annahme des Verhandlungsergebnisses.

EAT, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post AG (DP AG), beschäftigt über 700 Mitarbeiter, davon rund 560 für die Wartung der DHL-eigenen Frachtflugzeugflotte.