Nachrichten

verdi-Jugend trifft sich im Sommercamp

verdi-Jugend trifft sich im Sommercamp

Diskriminierung macht einsam - Vielfalt verbindet. ver.di Diskriminierung macht einsam - Vielfalt verbindet.

23.6.2014 +++ Wir wollen, dass was passiert, sagt die ver.di-Jugend und traf sich dazu in ihrem Sommercamp.

Vom 20. bis 22. Juni  traf sich die ver.di-Jugend des Fachbereiches Postdienste, Speditionen und Logistik zum Sommercamp auf dem Jugendzeltplatz Burgwald in Mellnau. Für die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren die Tage viel zu kurz, um alles zu erörtern, was sie bewegt bei der Ausbildung und Übernahme, Tarifpolitik und Wirtschaftspolitik. Mit den Dimensionen und Auswirkungen eines Transatlantischen Freihandelsabkommens beschäftigten sie sich ebenso wie dem Agieren der Rechtsextremen im Web. Zum Thema „Die NSA, der BND und wir“ und „Was weiß die NSA über uns und wie können wir uns wehren?“, hatten ist vom Verein Digitale Gesellschaft Moritz Tremmel eingeladen.

Zeit war auch kapp, da Fußballspielen und WM-Spiel-Gucken Deutschland gegen Ghana, feiern, tanzen und klönen am Lagerfeuer ebenso dazu gehörten.

Die Jugendlichten freuten sich über ihren Gast Andrea Kocsis. Die ver.di-Vize Andrea Kocsis sprach über die Situation bei der Deutschen Post AG, stellte die Position von ver.di zum Gesetzgebungsverfahren um den Mindestlohn dar und blickte auf die Europa-Wahl zurück. Das starke Abschneiden rechtsextremer und nationalistischer Parteien war ihr Anlass, die Jugendlichen dafür zu sensibilisieren, rechtem Gedankengut immer und überall entgegen zu treten.