Nachrichten

Jugendkonferenz des Bundesfachbereiches

Aktiv mitmischen

Jugendkonferenz des Bundesfachbereiches

Konferenz der ver.di-Jugend des Fachbereiches Postdienste, Speditionen und Logistik ver.di Konferenz der ver.di-Jugend des Fachbereiches Postdienste, Speditionen und Logistik

9.2.2015 +++ Der neue Bundesfachbereichsjugendfachkreis ist gewählt. Für ihre Arbeit im Fachbereich haben sich die Vertreter der ju­gend­li­chen Mit­glie­der, die bei Post­­diens­ten, Ku­rier-, Ex­­press- und Pa­ket­­diens­ten, in Spe­­di­tio­­nen und der Lo­­gis­tik beschäftigt sind, viel vorgenommen.

Die Jugendkonferenz des Bundesfachbereiches fand vom 6.bis 8. Februar in der Bildungszentrale der ver.di-Jugend in Naumburg bei Kassel statt. Die Delegierten hatten einiges zu beraten, zu wählen und zu nominieren. Der Bundesfachbereichsjugendfachkreis Postdienste, Speditionen und Logistik berichtete über seine Arbeit in den vergangenen vier Jahren. Den Konferenzteilnehmern lagen 27 Anträge und zwei Initiativanträge vor, die sich beispielsweise mit der Übernahme von Auszubildenden bei der Deutschen Post AG, höheren Ausbildungsquoten im Konzern Deutsche Post DHL und mit den vielen Regelungen rund um die Ausbildung befassten. Sie diskutierten die Leitanträge zur nächsten Bundesjugendkonferenz der ver.di-Jugend und erarbeiteten Vorschläge, mit denen sich der neue Bundesfachbereichsjugendfachkreis in seiner ersten Sitzung im nächsten Monat befassen wird.

Gewählt wurde der Vorsitz und die Stellvertretung des Bundesfachbereichsjugendfachkreises, der sich zusammensetzt aus ver.di-Mitgliedern des Fachbereiches Postdienste, Speditionen und Logistik in den neun Landesbezirken, ebenso die Vertretung für den ver.di-Bundesjugendvorstand sowie die Mitglieder für den Bundesfachbereichsvorstand und die Bundesfachgruppenvorstände. Die Gewählten vertreten die  rund 11 000 ju­gend­li­chen Mit­glie­der, die bei Post­­diens­ten, Ku­rier-, Ex­­press- und Pa­ket­­diens­ten, in Spe­­di­tio­­nen und der Lo­­gis­tik ar­bei­ten.

Tagsüber wurde fleißig gearbeitet und debattiert, abends gab es Musik und Tanz. Das gehört dazu.

Mit dabei auf der Konferenz war die stellvertretende ver.di-Vorsitzende und Bundesfachbereichsleiterin Andrea Kocsis. Sie diskutierte mit den jungen Kolleginnen und Kollegen über den gesetzlichen Mindestlohn, die Befristungspolitik der Deutschen Post AG, die Gründung der DHL Delivery GmbHs durch den Postkonzern und über die Perspektive 2015.