Nachrichten

Gewerkschafter und Abgeordnete

Im Gespräch

Gewerkschafter und Abgeordnete

Betriebsräte der Post AG der Niederlassung Augsburg im Gespäche mit Ulrike Bahr (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages (Mitte). ver.di Betriebsräte der Post AG der Niederlassung Augsburg im Gespäche mit Ulrike Bahr (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages (Mitte).

20.2.2015 +++ Betriebsräte der Deutschen Post AG treffen Abgeordnete im Wahlkreis und sprechen über die Tarif- und Mitbestimmungsflucht der Deutschen Post AG und den Missbrauch des Teilzeit- und Befristungsgesetzes.

Mit Ulrike Bahr, Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretende Vorsitzende der SPD Schwaben, sprachen Mitte Februar Stefanie Weckesser und Ibrahim Yarasir, Betriebsräte der Deutschen Post AG der Niederlassung Augsburg. Themen waren die Tarif- und Mitbestimmungsflucht der Deutschen Post AG und die bestehenden Regelungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG). ver.di fordert, dass sachgrundlose Befristungen abgeschafft und dem systematischen Missbrauch von Sachgründen ein wirksamer Riegel vorgeschoben werden muss. Die Abgeordnete Bahr hat zu den Themen Unterstützung zugesagt. So wie die Kollegen in Bayern suchen auch Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in anderen Bundesländern das Gespräch mit Abgeordneten des Bundestages sowie des Landtages und mit den Ministerpräsidenten.