Über uns

Un­­­se­­re Zie­le und Stan­d­­punk­te

ver­.­di, das sind wir

Un­­­se­­re Zie­le und Stan­d­­punk­te

Mit der Stärke von gut zwei Millionen Mitgliedern aus rund 1 000 Be­ru­fen, bie­tet unser Fachbereich den rund 230 000 Mit­glie­der, die bei Post­diens­ten, Ku­rier-, Ex­press- und Pa­ket­diens­ten, in Spe­di­tio­nen und der Lo­gis­tik ar­bei­ten, eine Tarif- und Branchenpolitik nach Maß.

  • Postdienstleistungen sind keine beliebigen Handelswaren, die angeboten werden, wenn es gerade passt oder sich rechnet. Vielmehr muss es für die Menschen in diesem Land eine flächendeckende Versorgung mit Postdienstleistungen geben. Dafür setzen wir uns ein, im Interesse der Bevölkerung und der Beschäftigten. Und besonders dafür, dass diejenigen, die diese Dienstleistungen erbringen, gute Arbeits- und Entlohnungsbedingungen haben, die diesen Namen verdienen.

  • Von der Logistik, einem Schwergewicht in der Wirtschaftswelt, wird Innovation, Verlässlichkeit und guter Service verlangt. Kosten soll das jedoch so wenig wie möglich. Diese Betrachtung schlägt durch auf die Arbeits- und Einkommensbedingungen der dort Beschäftigten. Ihr elementarer Beitrag für die Gesellschaft, für die Versorgung der Bevölkerung und Industrie mit Waren und Gütern, muss auch als solcher honoriert werden. Dafür setzen wir uns ein.

  • Dass sozial und tarifvertraglich geschützte Arbeitsplätze bei den Postdiensten, den Speditionen und in der Logistik, bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten nicht dem Wettbewerb geopfert werden, dafür setzen wir uns ein; in der Bundes- und Landespolitik und in den Unternehmen. Unsere Interessenvertretung macht nicht halt vor Landesgrenzen. Denn in der in der Europäischen Union werden vor allem die meisten Gesetze und Verordnungen für die Branche verabschiedet.