Branche

ver.di diskutiert auf der IAA

ver.di diskutiert auf der IAA

ver.di auf der IAA Kristoffer Borrmann ver.di auf der IAA

27.8.2018 +++ ver.di lädt im Rahmen der IAA am 22. September nach Hannover ein, um Themen zu diskutieren, die diejenigen bewegen, die die Transportbranche am Laufen halten – das Fahrpersonal.

Zur Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover vom 20. bis 27. September werden Fachwelt und Interessierte sich die Zukunft der Nutzfahrzeuge ansehen und die Themen Automatisierung und Vernetzung, Sicherheit, Umweltschutz, Elektromobilität und neue Konzepte für Logistik und Verkehr in der Stadt der Zukunft diskutieren, Digitalisierung, alternative Antriebe und automatisiertes Fahren werden Schwerpunkt sein. Aussteller werden zeigen, welche innovativen Lösungen es für den Transport der Zukunft es gibt. Es wird um die Potentiale in dieser Branche gehen.

ver.di lädt im Rahmen der IAA am 22. September 2018 von 14 bis 16 Uhr nach Hannover ins Convention Center (Konferenzraum, Saal 3 A) ein, um Themen zu diskutieren, die diejenigen bewegen, die die Transportbranche am Laufen halten – das Fahrpersonal. Es wird um ihre Situation gehen, wie das EU-Mobilitätspaket aussehen muss, damit gegen Sozialdumping und Wettbewerbsverzerrung vorgegangen werden kann und darum, was Berufskraftfahrer zusammen mit ihrer Gewerkschaft tun müssen.

Teilnehmer an der Diskussion:

  • Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Geschäftsführer des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL)
  • Mathias Krage, Präsident des Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV)
  • Udo Schiefner (SPD), MdB, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Johannes Schraps (SPD), MdB, Ausschuss für EU-Angelegenheiten
  • Gerhard Grünig, Chefredakteur „Verkehrsrundschau“
  • Stefan Thyroke, Leiter der Bundesfachgruppe Speditionen, Logistik, Kurier-, Express- und Paketdienste in ver.di

Kontakt für die Veranstaltung

Der ver.di-Bezirk Hannover-Heide-Weser, Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik organisiert die Veranstaltung. Rückfragen zur Veranstaltung von ver.di an Christoph Feldmann telefonisch unter 0511 12400374 oder an christoph.feldmann@verdi.de