Branche

Arbeitsrecht in Corona-Zeiten jetzt auch in Fremdsprachen

Arbeitsrecht in Corona-Zeiten jetzt auch in Fremdsprachen

Arbeitsrecht in Corona-Zeiten jetzt auch in Fremdsprachen - Flyer ewrden an LKW-Fahrer übergeben. Faire Mobilität Arbeitsrecht in Corona-Zeiten jetzt auch in Fremdsprachen

 

Das DGB-Projekt Faire Mobilität unterstützt Beschäftigte aus mittel- und osteuropäischen Staaten, zum Beispiel aus der Spedition und Logistik, bei der Durchsetzung ihrer Rechte: Mit Beratung, Schulungen und Vernetzung. Aktuell hat das Projekt mehrsprachige FAQs und Arbeitsrechtsinfos zur Corona-Krise in

  • Deutsch,
  • Englisch,
  • Polnisch,
  • Rumänisch,
  • Bulgarisch,
  • Ungarisch und
  • Kroatisch

aufbereitet.

Zusätzlich gibt es die Informationen auf Türkisch auf der ver.di-Webseite.

Hier finden sich Antworten auf die wichtigsten Fragen, zum Beispiel wie der Zuverdienst bei Kurzarbeitergeld funktioniert und welche Möglichkeiten es bei einer erfolgten Kündigung gibt – gerade, wenn die Betroffenen wegen Sprachbarrieren gar nicht verstehen konnten, was sie unterschreiben.

Außerdem bietet das Projekt mehrsprachige Hotlines zur Beratung an. Infos findest du auf der Projektseite:

www.faire-mobilitaet.de/informationen

Zu türkischsprachigen Informationen bei ver.di