Branche

Wir liefern Nachhaltigkeit in der Logistikkette – TeamHub

Wir liefern Nachhaltigkeit in der Logistikkette – TeamHub

Der ver.di-Fachbereich PSL beteiligt sich an einem neuen durch die EU finanzierten Projekt. Mit Kolleg*innen aus insgesamt neun beteiligten Ländern (Finnland, Estland, Belgien, Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien, Italien und Griechenland) inkl. der Universitäten von Helsinki, Warschau und Athen beschäftigt sich ver.di unter anderem mit den folgenden Fragen:

  • Wie wirkt sich Digitalisierung auf die Beschäftigten im Warehousing und in der Zustellung aus?
  • Was brauchen die Beschäftigten, um dem Wandel durch Digitalisierung begegnen zu können?
  • Welche Auswirkungen haben die Trends im E-Commerce auf die Arbeitsplätze?
  • Welche Forderungen haben Beschäftigte an eine nachhaltige Lieferkette?
  • Welche Infos sind für die Beschäftigten zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit wichtig?

 

Projekttitel: TEAMHUB

Teilnehmer: 9 EU-Mitgliedstaaten

Budget: 458.000 Euro

Dauer: 24 Monate

 

Was hat das mit meinem Arbeitsplatz zu tun?

Es gibt keinen Tag, an dem die Digitalisierung oder Nachhaltigkeit nicht in der Logistik Einzug hält. Es gibt viele Maßnahmen – staatlich oder betrieblich veranlasst, die Schritt für Schritt eingeführt worden sind oder eingeführt werden.

Sowohl die Digitalisierung als auch umweltschützende Maßnahmen in den Betrieben sollten mit gewerkschaftspolitischen Maßnahmen begleitet werden, um dich und deine Kolleg*innen in der Logistik nicht zu überfordern, euch mitzunehmen in dem Prozess des Wandels. Eine Gefährdung von Arbeitsplätzen sieht ver.di durch diese Maßnahmen nicht.

Im Rahmen des Projektes werden drei Betriebe in Deutschland ausgewählt, anhand derer beispielhaft dargestellt wird, wo die Digitalisierung und/oder Nachhaltigkeit arbeitnehmerfreundlich Einzug gehalten hat, oder wo es eben nicht so geklappt hat. Dort soll dann aufgezeigt werden, wo die Unternehmen nachsteuern müssen, damit du und deine Kolleg*innen keine Nachteile haben.