Tarif

Tarifergebnis Deutsche Post InHaus Services GmbH

Tarifergebnis Deutsche Post InHaus Services GmbH

9.5.2018 +++ Der Tarifvertrag für die Beschäftigten der Deutschen Post InHaus Services GmbH ist abgeschlossen.

In der zweiten Verhandlungsrunde am 8. Mai gab es folgendes ein Ergebnis: Die Entgelttabellen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden ab 1. September dieses Jahres um 2,7 Prozent erhöht. Ein weiterer Erhöhungsschritt von 2,3 Prozent erfolgt zum 1. November nächsten Jahres.

Zum 1. Januar 2018 wird die Richtgröße für das variable Entgelt für das Beurteilungsjahr 2016 um 2,7 Prozent für die Anlage 3, bestehend aus den EG 5 bis 7, erhöht. Eine weitere Erhöhung der Richtgröße um 2,3 Prozent erfolgt zum 1. Januar 2019. Für die Beschäftigten der Entgeltgruppen 1 bis 4 erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2018 die Verstetigung des variablen Entgeltes. Hierzu wird der jeweilige Richtbetrag durch zwölf Monate dividiert und der so errechnete Betrag auf die Monatsgrundentgelte gemäß Anlage 2 ETVDP IHS der einzelnen Gruppenstufe der jeweiligen Entgeltgruppe addiert. Erhält der Arbeitnehmer einen Sicherungsbetrag gemäß Paragraf 3 Abs. 6 zweiter Teil ÜTV DP IHS oder Paragraf 4 Abs. 6 fünfter Teil ÜTV DP IHS, so wird dieser im Rahmen der Verstetigung um den entsprechenden Betrag gemindert. Die Auszahlung des sich aus der Verstetigung ergebenden Betrages erfolgt mit der Lohnabrechnung im Monat Juli 2018.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 28 Monaten bis 31. August 2020.