Tarif

Tarifabschlüsse in der Fläche

Spedition- und Logistik

Tarifabschlüsse in der Fläche

In mehreren Landesbezirken liefen und laufen weiterhin Verhandlungen zu Flächentarifverträgen für die Beschäftigten im Speditions- und Logistikbereich. In Baden-Württemberg und Berlin/Brandenburg wurden Tarifabschlüsse erzielt.

Baden-Württemberg

In der dritten Verhandlungsrunde am 2. Oktober 2020 konnte folgendes Ergebnis erzielt werden:

  • Zum 1. Januar 2021 werden die Löhne und Gehälter um 2,2 Prozent erhöht.
  • Die Ausbildungsvergütung steigt in zwei Stufen ab dem 1. September 2020 im
    • 1. Ausbildungsjahr um 35 Euro
    • 2. und 3. Ausbildungsjahr um 50 Euro
      sowie ab dem 1. September 2021 im
    • 1. Ausbildungsjahr um 35 Euro
    • 2. und 3. Ausbildungsjahr um 50 Euro monatlich.

Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 31. März 2022.

 

Berlin/Brandenburg

Am Ende der zweiten Runde konnten sich die Tarifvertragsparteien dann nach langem Ringen auf folgendes Ergebnis einigen:

Zum 1. Januar 2021 werden

  • die Löhne und Gehälter in Berlin um 2 Prozent
  • die Löhne und Gehälter in Brandenburg um 2,1 Prozent
  • die Vergütung der Auszubildenden in Berlin um 30 Euro
  • die Vergütung der Auszubildenden in Brandenburg um 50 Euro erhöht.

Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 28. Februar 2022.

 

In Bayern und im Saarland beginnen die Tarifverhandlungen zu den Flächentarifverträgen im November.