Tarif

Erste Tarifeinigung mit der Spedition Schlau in Wustermark

Erste Tarifeinigung mit der Spedition Schlau in Wustermark

Am 30. August 2022 konnte ver.di mit der Spedition Schlau in Wustermark nach zwölf Streiktagen und fünf Verhandlungsrunden eine Tarifeinigung erzielen.

Erstmalig wird beim Unternehmen ein Manteltarifvertrag und Entgelttarifvertrag eingeführt, der die Arbeitsbedingungen regelt. So wird ab September 2022 der Urlaubsanspruch von Neubeschäftigten auf 28 Tage angehoben und die Arbeitszeit auf 39 Stunden pro Woche um eine Stunde gesenkt. Außerdem erhalten alle ver.di-Mitglieder ein Weihnachtsgeld, gestaffelt nach Betriebszugehörigkeit und ab 2023 wird ein Urlaubsgeld in Höhe von 392 Euro eingeführt.

Die Löhne steigen erstmalig zum 1. September 2022 auf 12,37 Euro in der Entgeltgruppe 1 bis 15,56 Euro in der Entgeltgruppe 4, ab dem sechsten Beschäftigungsjahr. Im nächsten Schritt steigen die Löhne ab 1. September 2023 auf 12,67 Euro in der Entgeltgruppe 1 bis 15,65 Euro in der Entgeltgruppe 4. Die Ausbildungsvergütung steigt im September 2022 für das erste Ausbildungsjahr auf 900 Euro, ab September 2023 sind es dann 940 Euro.

Der Manteltarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2024 und der Entgelttarifvertrag ist erstmals zum 30. April 2024 kündbar. Die Tarifkommission und die Mitglieder haben dem Tarifergebnis bereits zugestimmt.