Tarif

DHL FRO GmbH – Erfolgreich verhandelt

DHL FRO GmbH – Erfolgreich verhandelt

Bei der DHL Fashion Retail Operations GmbH (FRO) fand am 25. und 26. Mai 2021 die zweite Verhandlungsrunde statt. Für die ver.di-Mitglieder wurde hierbei das folgende Tarifergebnis erzielt. 

 

  • Zum 1. Oktober 2021 werden die Entgelttabellen um 2,2 Prozent erhöht. Ein weiterer Erhöhungsschritt erfolgt zum 1. November 2022 in Höhe von 2,8 Prozent.
  • Beschäftigte in den Entgeltgruppen 1 bis 4 mit Anspruch auf ein Monatsgrundentgelt für August 2021 erhalten eine Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro. Teilzeitbeschäftigte erhalten diese Einmalzahlung anteilig.
  • Für die Beschäftigten in der Entgeltgruppe 1 bis 4 wird die Jahressonderzahlung zum 1. Januar 2021 um 2,2 Prozent und zum 1. Januar 2022 um weitere 2,8 Prozent erhöht.
  • Die Richtgröße variables Entgelt der Entgeltgruppen 5 bis 7 wird zum 1. Januar 2021 um 2,2 Prozent und zum 1. Januar 2022 um weitere 2,8 Prozent erhöht.
  • Die Ausbildungsvergütung erhöht sich zum 1. Oktober 2021 um 2,2 Prozent und um weitere 2,8 Prozent zum 1. November 2022.

 Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 28 Monaten bis zum 31. August 2023.