Tarif

Tarifabschluss Berlin und Brandenburg

Tarifabschluss Berlin und Brandenburg

23.4.2018 +++ Für rund 80 000 Beschäftigte in der Speditions-, Logistik- und Paketbranche in Berlin und Brandenburg konnte ein Tarifergebnis erzielt werden.

Die bereits am 18. Dezember 2017 begonnenen Entgelttarifverhandlungen zwischen ver.di und den Arbeitgebern im Verband Verkehr und
Logistik Berlin und Brandenburg e.V. (VVL) wurden jetzt mit einem neuen Tarifvertrag abgeschlossen.

Danach steigen die Entgelte der Beschäftigten ab dem 1. April dieses Jahres in Berlin um drei Prozent. In Brandenburg – hier wurden zur weiteren Lohnangleichung der Brandenburger Entgelte an die Berliner Entgelte Sockelbeträge von 15 Euro monatlich vereinbart – hat die lineare Erhöhung um drei Prozent eine Wirkung von rund 3,7 Prozent. Zum 1. April nächsten Jahres steigen die Entgelte der Beschäftigten in Berlin um 2,8 Prozent. Für die Beschäftigten in Brandenburg wurde abermals ein Sockelbetrag von 15 Euro monatlich vereinbart, sodass der zweite Erhöhungsschritt hier rund 3,5 Prozent ausmacht. Die Auszubildenden erhalten zum 1. April dieses Jahres und zum 1. April nächsten Jahres jeweils 40 Euro monatlich mehr Ausbildungsvergütung.

Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 26 Monate vom 1. Januar 2018 bis 29. Februar 2020.