Was ist die Tarifrunde?

Die Tarifrunde bei der Deutschen Post AG fängt im Januar 2023 an. Ab diesem Zeitpunkt wird ver.di mit dem Arbeitgeber über die Entgelte der 160.000 Tarifbeschäftigten beim Unternehmen verhandeln. Das Ziel ist eine ordentliche Erhöhung der tariflichen Löhne, die der aktuellen wirtschaftlichen Lage Rechnung trägt. Das erreichen wir nur mit unseren Mitgliedern, die sich in der Tarifrunde für höhere Löhne einsetzen.

Ablauf der Tarifrunde:

Befragung

Die Tarifrunde ist mit einer Befragung der ver.di-Mitglieder zur Forderungsfindung gestartet. Über 43.000 ver.di-Mitglieder haben an der Befragung teilgenommen.

Forderung

Die Ergebnisse der Befragung bildeten die Grundlage für Forderungsbeschluss in der Konzerntarifkommission am 21. November 2022. Die Tarifkommission setzt sich übrigens aus ehrenamtlichen Kolleg*innen aus den Niederlassungen der DP AG zusammen.

Stärker werden!

In der ersten Januarwoche fangen die Verhandlungen mit dem Arbeitgeber an. Davor geht es darum möglichst viele Kolleg*innen für unsere Forderung zu gewinnen. Je mehr Mitglieder eine Gewerkschaft hat und je aktiver die Mitglieder sind, desto wirkungsvoller kann sie die Interessen der Beschäftigten vertreten und damit auch deine durchsetzen.

Durchsetzen!

Die Erfahrung zeigt, dass der Arbeitgeber unseren Forderungen nicht ohne Druck nachkommt. Deshalb wird es in dieser Phase auf dich und deine*n Kolleg*innen ankommen. Hier werden Aktionen und ggf. Warnstreiks stattfinden. Mit diesem Druck geht ver.di stark in die Verhandlungen und kann das richtige Ergebnis am Verhandlungstisch erreichen.

 

Immer gut informiert sein

Du möchtest mehr Informationen zur kommenden Tarifrunde erhalten? Dann aktualisiere jetzt deine Handynummer und deine E-Mail-Adresse.

Aktualisiere deine Daten

Werde Mitglied von ver.di

Je mehr Beschäftigte sich in ver.di organisieren, um so besser können wir gemeinsam unsere Forderungen durchsetzen!

Jetzt Mitglied werden

ver.di Kampagnen